Motivation und Personal Management bilden die Basis eines jeden Erfolges. Ohne Motivation wird niemand seine Ziele erreichen, egal welcher Art. Aber in jedem von uns schlummert etwas, das ihn antreibt – auch in dir! Die Schwierigkeit besteht bloß darin, den Startknopf für diesen Antrieb zu finden. Doch Motivation ist auch wieder nur ein Wort. Jeder kennt es, aber nur die wenigsten kennen es gut. Es steckt viel mehr dahinter als nur zehn Buchstaben.

Ich den folgenden Artikeln dieser Kategorie auf absolut.jetzt steckt nicht nur viel Mühe und Energie, sondern auch viel Erfahrung, Wissen und Rat von einigen der wenigen Menschen, die wirklich gelernt haben wie viel Kraft in Ihnen steckt und wo ihr Startknopf zu finden ist. Ich hoffe du wirst hier genauso inspiriert wie ich, als ich vor einiger Zeit mit der Thematik in Berührung gekommen bin!

Du hast dich bestimmt auch schon mal gefragt „Wie soll das Leben weiter gehen?“ Vielleicht gehst du noch zur Schule oder studierst und denkst gerade über deine berufliche Zukunft nach. Oder du bist bereits mitten im Berufsleben. Vielleicht bist du zufrieden oder du merkst der Drang nach neuen Erfahrungen und Wissen ist bei dir noch nicht gestillt. Oder du merkst du möchtest beruflich noch einen anderen Weg einschlagen. Aber es müssen nicht mal die großen Dinge im Leben sein, die dir durch den Kopf gehen. Ein Sprichwort besagt „Elefanten stechen nicht, Mücken schon.“ Auch wenn du dir nur Gedanken über kleine Dinge machst. Irgendwas bewegt einen doch immer.

An dieser Stelle möchte ich eines meiner absoluten Lieblingszitate erwähnen. Das Zitat stammt von John Lennon: “When I was 5 years old, my mother always told me that happiness was the key to live. When I went to school, they asked me what I wanted to be when I grew up. I wrote down ‘happy’. They told me I didn’t understand the assignment, and I told them they didn’t understand live.” Also auf Deutsch „Als ich 5 Jahre alt war sagte meine Mutter mir immer, dass Glück der Schlüssel zum Leben ist. Als ich dann zur Schule ging fragten Sie mich, was ich werden möchte wenn ich erwachsen bin. Ich schrieb: glücklich! Sie sagten, ich hätte die Aufgabe nicht verstanden. Ich sagte Ihnen, Sie hätten das Leben nicht verstanden.”

Also egal was du machst, denke immer an dieses Zitat!

Neulich erst sprach ich mit Freunden darüber, dass wir uns zu selten ins Gedächtnis rufen, was wir alles haben. In unserer Gesellschaft wird zu viel als selbstverständlich angesehen. Wir haben so viele Möglichkeiten uns zu bilden, werden von Eltern und Freunden unterstützt, haben ein geregeltes soziales Umfeld, je nach Person individuelle Fähigkeiten und Talent. Jeder ist dazu verpflichtet all seine Möglichkeiten, all seine Fähigkeiten und Talente zu nutzen und wirklich das Beste aus seinem Leben zu machen. Ansonsten ist es eine Beleidigung gegenüber den vielen Menschen unter uns, die diese Möglichkeiten und Fähigkeiten nicht haben. Gerade wenn du in deinem weiteren Leben einen Antrieb und Motivation suchst – denke an all die benachteiligten Menschen, die aus welchem Grund auch immer nicht dieselben Voraussetzungen haben wie du.

Du hast gerade keine Lust zu lernen? Viele Menschen auf der Welt haben nicht mal in Buch oder eine Schule auf die sie gehen können!

Du willst nicht so früh aufstehen und noch ein bisschen im Bett bleiben? Millionen Menschen auf der Welt haben nicht mal ein richtiges Bett!

Hier könnte ich noch viele weitere Beispiele aufzählen. Klar, vielleicht denkst du jetzt „spielt der hier den Moralapostel oder was?“ Aber so sieht es aus auf der Welt. Es besteht zwar nicht das Problem, dass kein Mensch das wüsste – aber wir denken einfach zu selten daran!

Wenn du ab heute anfängst in jeder Situation regelmäßig daran zu denken, wie viel Glück DU hast, was für ein tolles Umfeld mit Freunden und Verwandten DU hast, was für tolle Möglichkeiten und Fähigkeiten DU hast, dann kannst du nicht nur dein Leben verbessern, sondern auch noch automatisch den Menschen helfen und Respekt erweisen, die nicht die gleichen Chancen haben wie du!

Also wie sieht’s aus? Konnte diese kurze Einleitung bereits das Interesse in dir wecken, aus zu probieren in welchen Bereichen auch DU dein Leben noch verbessern kannst?

In einer Zeitschrift wurde mal eine sehr treffende Karikatur gezeigt. Auf dieser Karikatur war ein Mann, der versuchte über eine Hohe Mauer zu kommen – er stand auf einem Haufen Leitern, die auf dem Boden flach übereinander lagen. Natürlich kam er so nicht über die Mauer. Die Überschrift lautete „Es spielt keine Rolle wie viele Ressourcen du hast. Wenn du nicht weißt wie du sie nutzen sollst, werden es niemals genug sein.“

Ich weiß jetzt wie es auf der anderen Seite der Mauer aussieht und du kannst das auch!

Die Amerikaner haben uns in dem Gebiet um Personal Management, Motivation und Effektivität einiges voraus. Dort gibt es viele Personal Management-Größen oder Legenden die es in klassischer Weise vom Tellerwäscher zum Millionär geschafft haben. Dieser Bereich der Website ist inspiriert von Personen wie Napoleon Hill, Dale Carnegie, Jim Rohn, Darren Hardy, Brian Tracy, Brent Phillips, Art Williams und Tim Sales.

Maxim Kahlert
Sag hallo!

Maxim Kahlert

Entrepreneur, Media Designer, Rowing Coach bei Startupface ltd, Berufy ltd
Maxim ist Grafik Designer und Entrepreneur und wohnt derzeit in London, UK. Er ist Gründer des Design-Studios Startupface und der Jobplattform Berufy.de. Sein größtest Hobby ist Sport, Gesundheit und Ernährung. Er hat eine Trainer-Lizenz für Rudern und Fitness und trainierte für knapp 3 Jahre Jugendliche im lokalen Ruderverein. Maxim ist aktiv involviert in die internationale Startup-Community und entdeckte seine Leidenschaft anderen Menschen und Unternehmern zu helfen Ihre Träume zu verwirklichen.
Maxim Kahlert
Sag hallo!

Letzte Artikel von Maxim Kahlert (Alle anzeigen)

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather