Du kannst dich wirklich glücklich schätzen, zu dieser Zeit zu leben. Es gab noch nie so viele Chancen und Möglichkeiten, so viele tolle Dinge die du machen kannst um deine Ziele zu erreichen.

Das führt aber auch dazu, dass die Mehrheit der Menschen überwältigt ist von den vielen Sachen die zu tun sind und zu wenig Zeit. Wenn du gerade wieder einige Dinge erledigt hast und denkst du hast wieder etwas aufgeholt, rollt schon gleich die nächste Welle an zu erledigenden Sachen auf dich zu. Aus diesem Grund ist deine Fähigkeit, in jedem Moment die wirklich wichtigste Aufgabe auszuwählen und dann direkt damit zu starten, wichtiger als je zu vor. Dies hat wahrscheinlich mehr Einfluss auf deinen Erfolg, als jedes andere Talent oder Fähigkeiten die du je entwickeln kannst.

Eine durchschnittliche Person, die die Gewohnheit entwickelt hat klare Prioritäten zu setzen und wichtige Aufgaben schnell erledigt, übertrifft locker ein Genie das viel redet und tolle Pläne macht, aber wenig zu Ende bringt.

Es gibt ein Sprichwort das sagt: „Wenn du jeden Morgen zuerst einen lebendigen Frosch verspeist, kannst du mit voller Zufriedenheit durch den Tag gehen – da das schlimmste was dir an diesem Tag passieren kann bereits hinter dir liegt.“

Dein Frosch ist deine größte, wichtigste Aufgabe. Das ist die Sache, die du am längsten aufschiebst wenn du nichts dagegen tust – jetzt! Es ist ebenso die Aufgabe, die die größte positive Wirkung auf dein Leben und Ergebnisse in diesem Moment haben kann.

„Wenn du zwei Frösche hast, esse den ekligsten zuerst“

Wenn du zwei Aufgaben hast, fange mit der größten, schwierigsten und unangenehmsten Aufgabe an. Diszipliniere dich selbst sofort mit der Aufgabe anzufangen und nicht mit etwas anderem, bevor die Aufgabe erledigt ist! Wiederstehe der Versuchung mit der einfachste Aufgabe anzufangen. Erinnere dich daran, dass deine wichtigste Entscheidung jeden Tag ist, womit du sofort anfängst und was du später machst. Du musst die Routine entwickeln, jeden Tag zuerst deinen Frosch zu essen – ohne vorher zu viel darüber nach zu denken!

Speziell im Berufsalltag wirst du bezahlt und befördert dafür, dass du spezifische, messbare Ergebnisse erbringst. Du wirst dafür bezahlt, dass du einen wertvollen Beitrag leistest. Das Scheitern etwas auszuführen ist heute eines der größten Probleme in Firmen. Viele Menschen verwechseln Aktivität mit Vollbringung. Sie führen ununterbrochen Telefonate, halten endlose Meetings und machen viele tolle Pläne – aber letztendlich macht niemand den Job und erreicht die benötigten Ergebnisse. 95% des Erfolges in deinem Leben wird durch die Angewohnheiten bestimmt, die du mit der Zeit entwickelst. Die Angewohnheit Prioritäten zu setzen, nichts aufzuschieben und mit den wichtigsten Aufgaben zu starten ist eine mentale und physische Fähigkeit. Somit sind diese Angewohnheiten lernbar – durch Übung und Wiederholung! Immer und immer wieder, bis es sich in dein Unterbewusstsein eingeprägt hat und fester Teil deines Verhaltens ist! Sobald etwas eine Angewohnheit wird, wird es einfacher und leichter durchzuführen!

Nutze den positiven Schub – Der ‘Flow’

Menschen sind so gestaltet, dass die Erledigung von Aufgaben ihnen ein positives Gefühl gibt. Es macht dich glücklich, du fühlst dich wie ein Gewinner. Immer wenn du eine Aufgabe erledigt hast, egal wie groß oder wichtig, wirst du überflutet von Tatkraft, Enthusiasmus und Selbstwertgefühl. Je wichtiger die abgeschlossene Aufgabe ist, desto stärker ist dieser Effekt – desto besser fühlst du dich! Die Erledigung einer Aufgabe startet die Endorphin-Ausschüttung im Gehirn. Diese Endorphine geben dir ein natürliches „High“. Du fühlst dich kreativer und selbstsicherer.

Eines der größten Geheinisse von Erfolg: Du entwickelst eine positive Sucht nach Endorphinen und dem Gefühl, welches sie auslösen. Wenn du diese Sucht entwickelst, beginnst du beinahe ohne nachzudenken immer mehr Aufgaben oder Projekte zu starten und abzuschließen. Du wirst in einer sehr positiven Art süchtig nach Erfolg und Beitrag. Nun ist es für dich einfacher wichtige Projekte zu Ende zu bringen, als dies nicht zu tun.

Am wichtigsten ist Übung. Glücklicherweise ist unser Gehirn wie ein Muskel und wird immer stärker durch Benutzung! Du brauchst drei Qualitäten um die Angewohnheit für Fokussieren und Konzentration zu entwickeln. Dazu zählen Entscheidung, Disziplin und Entschlossenheit – sie sind alle lernbar! Zuerst triffst du die Entscheidung, dir die Angewohnheit ‘Aufgaben abzuschließen’ anzueignen. Als zweites disziplinierst du dich dazu die Prinzipien, die du gerade lernst, zu üben bis du sie gemeistert hast. Zu guter Letzt, unterstütze alles was du tust mit Entschlossenheit. Solange bis es sich eingeprägt hat und fester Bestandteil deiner Persönlichkeit ist.

“Die Person die du in dir siehst, ist die Person die du sein wirst”

Es gibt einen Weg, wie du deinen Fortschritt zu einer hoch-produktiven, effektiven und effizienteren Person, die du sein möchtest, beschleunigen kannst. Dieser Weg besteht daraus, dass du ständig an die Belohnungen und Vorteile einer handlungsorientierten, fokussierten Person denkst. Sehe dich selbst als einer von denen, der wichtige Aufgaben konstant, schnell und gut erledigt bekommt – denn dein mentales Bild von dir selbst, hat einen sehr starken Effekt auf dein Verhalten. Visualisiere dich als die Person, die du in Zukunft sein möchtest. “The person you see, is the person you will be!”

Eine Qualität die jeder besitzen sollte um zu gewinnen – die Definition des eigenen Ziels

Das Wissen darüber was man möchte und das brennende Verlangen es zu erreichen! Klarheit ist das wichtigste Konzept persönlicher Produktivität. Der Grund warum einige Menschen in weniger Zeit mehr schaffen als andere Personen, ist dass sie sich absolut im Klaren sind über ihre Ziele und Zielvorgaben und nicht davon abweichen. Je mehr du dir im Klaren darüber bist, was du willst und was du tun musst um dies zu erreichen, desto einfacher ist es für dich das Aufschieben zu überwinden, deinen Frosch zu essen und deine Arbeit abzuschließen. Nur wenige Prozent aller Erwachsenen haben klare, schriftliche Ziele. Diese Personen vollenden 5- bis 10-mal so viel, wie Personen mit gleicher oder höherer Bildung und Fähigkeiten.

7 einfache Schritte – die Formel für Erfolg

  1. Überlege dir genau was du willst
  • „Bevor du die Leiter des Erfolges hochkletterst, stelle sicher dass sie an das richtige Gebäude gelehnt ist.“ Klare Ziele sind der Treibstoff für den Motor des Erfolgs!
  1. Denke auf Papier – Schreibe deine Ziele auf!
  • Du entwirfst etwas, dass du anfassen und sehen kannst. Ein Ziel das nicht aufgeschrieben ist, ist eher ein Wunsch oder eine Fantasie. Es führt zu Verwirrung und Irreführung. Schaue täglich auf deine Ziele und überprüfe sie.
  1. Setze dir eine Deadline für dein Ziel
  • Ohne Deadline hast du keinen Druck, keine Eile dein Ziel zu erreichen. Es gibt keinen richtigen Anfang oder Ende. Ohne Deadline wirst du ganz natürlich dein Ziel aufschieben und nur wenig erreichen.
  1. Mache eine Liste von allem was nötig ist, um dein Ziel zu erreichen.
  • So kannst du deine Aufgaben visuell darstellen und bekommst klare, übersichtliche Vorstellungen über deine Schritte zum Ziel
  1. Organisiere deine Liste und mache einen Plan daraus
  • Setze Prioritäten! Gliedere deine Liste nach Vorrangigkeit und erstellen eine Reihenfolge. Nehme dir also ein paar Minuten Zeit und überlege dir was du zuerst machen musst und was Zeit hat für später. Am besten nimmst du dir dazu ein Blatt Papier und zeichnest eine Art Mind-Map – also ein Netz aus Über-/Unterpunkten und Verbindungslinien. Du wirst überrascht sein, wie viel einfacher es ist wenn man sein Ziel in viele kleinere Aufgaben aufteilt.
  1. Starte umgehend mit deinen Plan!
  • Tue etwas, irgendwas – Hauptache du startest mit deinem Plan! Ein durchschnittlicher Plan an dem stark gearbeitet wird ist um einiges besser, als ein brillanter Plan, von dem kaum etwas durchgeführt wird. Umsetzung ist alles!
  1. Bestimme jeden Tag etwas welches du tust, dass dich deinem Ziel näher bringt.
  • Binde diese Aktivitäten in deine tägliche Routine ein. Lese eine bestimmte Anzahl an Seiten für ein bestimmtes Thema, beschäftige dich eine bestimmte Zeit mit einer physischen Tätigkeit, lerne eine bestimmte Anzahl an neuen Wörtern einer Fremdsprache. Verpasse keinen Tag – komme jeden Tag ein Stück vorwärts! Wenn du anfängst nach etwas zu streben, dann mach weiter! Nicht aufhören!

Beispiel um sofort loslegen zu können

Schreibe dir jetzt gleich 10 Dinge auf, die du im Laufe des nächsten Jahres erreichen möchtest.

Schreibe in der ersten Person, in der vollendeten Gegenwart.

„Ich möchte … Euro im Jahr verdienen. Ich möchte … Kg an Gewicht verlieren. Ich möchte durch 5 Hauptstädte Europas reisen. Ich möchte einen Notendurchschnitt von… Ich möchte Fremdsprache XY sprechen können.“

Wähle jetzt das Ziel aus, was dir am wichtigsten ist. Setze dir eine Deadline, mache eine Liste und einen Plan und starte sofort mit der Umsetzung!

Glückwunsch! Das was du gerade in dir entdeckst, nennt man Produktivität und Streben nach Erfolg 😉 Und das alleine kann dein Leben schon verändern…

Maxim Kahlert
Sag hallo!

Maxim Kahlert

Entrepreneur, Media Designer, Rowing Coach bei Startupface ltd, Berufy ltd
Maxim ist Grafik Designer und Entrepreneur und wohnt derzeit in London, UK. Er ist Gründer des Design-Studios Startupface und der Jobplattform Berufy.de. Sein größtest Hobby ist Sport, Gesundheit und Ernährung. Er hat eine Trainer-Lizenz für Rudern und Fitness und trainierte für knapp 3 Jahre Jugendliche im lokalen Ruderverein. Maxim ist aktiv involviert in die internationale Startup-Community und entdeckte seine Leidenschaft anderen Menschen und Unternehmern zu helfen Ihre Träume zu verwirklichen.
Maxim Kahlert
Sag hallo!

Letzte Artikel von Maxim Kahlert (Alle anzeigen)

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather